Thurntaler

GS+HG          Thurntaler                 Tirol               Österreich

Familienfluggebiet                ca. 180-1.300 m Höhenmeter           Auto/Bergbahn

Das Fluggelände Thurnthaler bei Sillian ist Osttirol bietet Möglichkeiten den Flugsport das ganze Jahr hindurch auszuüben. Die Berghänge bieten viele Startmöglichkeiten mit unterschiedlichem Höhenunterschied, Schwierigkeitsgrad und verschiedenen Startrichtungen. Im Frühjahr zieht die gute, teilweise aber auch starke und ruppige Thermik, zahlreichen Streckenflugpiloten an. Im Winter reizt die Kombination aus Skifahren und Fliegen viele sportbegeisterte Piloten. Zum Gesamtpaket passt die hervorragende Struktur der ortsansässigen Flugschule Blue Sky. Freundlich wird hier jeder aufgenommen der in der Region Flugversuche veranstalten möchte. Wer auf ein paar Tipps wert legt, kann die Region auch von der Flugschule betreut erkunden. Wie auch immer die Interessen gelagert sind, auf seine Kosten kommt hier jeder im Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Der Startplatz Petersberg ist der niedrigste Startplatz am Berg und kann mit dem Auto angefahren werden. Er bietet Startmöglichkeiten in östliche Richtung. Entlang des Hanges vor dem Startplatz kann bei stärkerem Ostwind sogar gesoart werden. Ebenfalls mit dem Auto ist der Schulungsstartplatz Stalpen zu erreichen. Von dem herrlichen Wiesenstartplatz können besonders gut Trainingsflüge durchgeführt werden. Interessant sind allerdings die höher gelegen Startplätze sowohl auf Grund des schönen Bergpanoramas als auch zum einfacheren Einstieg in die Pustertal- und Drautalthermik. Von den höchst gelegenen Startplätzen, die vor allem im Winter über den Sessellift zu erreichen sind, hat man satte 1.300 Meter Luftpolster unter sich und einen atemberaubenden Blick in die nahe gelegenen Sextener Dolomiten. Rechts neben und oberhalb der Bergstation des Sesselliftes befinden sich die Winterstartplätze für Drachen und Gleitschirmen. Hier kann Richtung Osten gestartet werden. Linker Hand bietet die Bergkuppe Startmöglichkeiten Richtung Süden. Im Sommer, wenn der Sessellift außer Betrieb ist, erreicht man die Startplätze nur zu Fuß von der Bergstation der Gondelbahn aus. Zu dieser Zeit startet man besser an den Startplätzen am Alpeggle. Von der Bergstation der Gondelbahn erreicht man den Startplatz Alpeggle Ost über einen Weg Richtung Süden in etwa 10-15 Minuten Gehzeit. Bis zum Startplatz Alpeggle Süd sollte man mindestens 20-25 Minuten Gehzeit einplanen. Ist auch die Gondelbahn außer Betrieb, kann mit dem privaten Auto bis zum Almgasthof Thurntaler Rast gefahren werden. Besser man schließt sich dann dem Shuttledienst/Taxi der Flugschule an der bis zur Gadein fahren darf. Von den Startplätzen am Alpeggle ist der Einstieg in die Thermik meist einfach. Bekannt ist Sillian für seine hervorragenden Streckenflugmöglichkeiten. Ob nach Osten Richtung Lienz oder nach Westen Richtung Bruneck, mit knackiger Thermik sollte man hier immer rechnen. Gelandet wird auf einer großen Landewiese gegenüber der Talstation neben der Bundesstrasse. Bevorzugt Drachenflieger finden einen weiteren Landeplatz hinter dem Ortsausgang Panzendorf Richtung Strassen. Sollte es in Sillian doch mal nicht zum Fliegen gehen, bietet ein wunderschöner und gut ausgebauter und flacher Radwanderweg entlang der Drau hervorragende Möglichkeiten zum Fahrradfahren, Inlinen oder Spazieren gehen. Zwischen Dezember und April dürfen Ski und Snowboard im Reisegepäck nicht fehlen.

Geländebeschreibung Thurntaler:

Land: Österreich
Region: Tirol
Gemeinde: A-9920 Sillian
Art: Thermik + Soaring
Charakter: einfach – mittel
Anreise: Mit dem PKW über den Fernpaß bzw. die A8 und A12 von München über Innsbruck zum Brenner (in Österreich Vignette erforderlich, Brenner 8.-). Auf der E45 bis Brixen. Dort auf die Bundesstraße 49/E65 bis über Bruneck und Innichen bis Sillian. Alternativ über Kufstein, Kitzbühel die Bundesstrasse 108 durch den Felber Tauern Tunnel (ca. 10.-€ Maut) nach Lienz. Dort auf die Bundesstraße 100 nach Sillian.
Anfahrt: Die Talstation der Bergbahn befindet sich direkt neben der Bundesstrasse am Ortsausgang von Sillian.
Startplatz:
1. Petersberg, ONO-OSO; GS + HG; N 46° 45’ 18,24’’ E 012° 25’ 48,78’’; NN 1.266 m. Startplatz nordwestlich der Talstation. Nur mit Genehmigung der Flugschule nutzbar! Mit dem PKW zur Kirche/Sillian, dann der Straße folgend bis zur nächsten Abzweigung rechts. Bei den letzten Häusern parken. Zu Fuß bis zum Startplatz unterhalb des Weges.
2. Stalpe, O-SSW; GS + HG; N 46° 45′ 26,49″ E 12° 25′ 02,08″; NN 1.541 m. Im Ortszentrum von Sillian entlang der Kirche. Der Straße folgen bis zum Bauerhof bevor die Straße die Seilbahntrasse kreuzt. Hinter dem Bauernhof führt der Weg am Waldrand entlang zum Startplatz. Start nur im abgesperrten Bereich.
3. Alpeggle Ost; NO-SO; GS + HG; N 46° 46′ 03,27″ E 012° 23′ 54,96″; NN 2.171 m. Von der Bergstation der Gondelbahn dem schmalen Weg Richtung Süden folgen.

4. Alpeggle Süd; SO-WSW; GS + HG; N 46° 46′ 09,12″ E 012° 23′ 33,38″; NN 2.248 m. Von der Bergstation der Gondelbahn dem schmalen Weg Richtung Westen folgen.
5. Thurntaler Winter, NO-WNW; GS + HG; N 46° 46′ 19,14″ E 012° 23′ 19,68″; NN 2.333 m. Startplätze im Bereich der Bergstation des Sesselliftes.
Flug: Panoramaflug über dem Hochpustertal mit Streckenflugmöglichkeiten entlang des Pustertales Richtung Bruneck und Lienz.
Landung:
1. Sillian; GS + HG; N 46° 45′ 00,2” E 012° 25′ 57,0”; NN 1.079 m. Großer Landeplatz mit Windsack und Infotafel neben der Bundesstraße direkt gegenüber der Talstation.
2. Tessenberg; GS + HG; N 46°44’55.58″ E 12°27’04.17″; NN 1.074 m. Weiterer Landeplatz bevorzugt für Drachen hinter dem Ortsausgang Panzendorf Richtung Strassen.
Gebühren: Landeplatzgebühr 3.-€ (bei der Flugschule oder am Landeplatz bezahlen).
Besonderheiten: Gefährlich bei Nordströmung/Nordföhn! Im Frühjahr starke, hochreichende Thermik. Trotz der Weite des Tals ausgeprägtes Talwindsystem. Insbesondere von den unteren Startplätzen nicht zu weit nach links in das Villgratental hineinfliegen.

Ansprechpartner:
Flugschule Blue Sky
Tel: +43 4842 5176
blue-sky@magnet.at
www.bluesky.at

Informationen:
Tourismusverband Hochpustertal
A-9920 Sillian
Tel: +43 4842 66660
info@hochpustertal.com
www.hochpustertal.com

Bergbahn:
Hochpustertaler Bergbahnen Nfg. GmbH & Co KG
Sillian 49E
A-9920 Sillian
Tel: + 43  4842  60110
info@hochpustertal-ski.at
www.hochpustertal-ski.at

Webcam: http://silliancam.peak.at/

Wind: http://www.weatherlink.com/user/thurntaler/index.php?view=summary&headers=0

Wetter:
http://www.provinz.bz.it/wetter/home.asp
www.suedtirol.info

Unterkunft:  Die Flugschule Blue Sky bietet ebenso Übernachtungsmöglichkeiten an.

Auch zum Campen bestehen genug Möglichkeiten. (s. Internet Verkehrsverein). Reisezeit: Im Hochpustertal hat jede Jahreszeit seinen Reiz. Die besten Flugbedingungen und Freizeitmöglichkeiten bieten sich ab dem späten Frühjahr und im Winter.

Karte: Kompasskarten Nr. 47 und Nr. 57 M 1:50.000; www.kompass.at

Weitere Flugmöglichkeiten
Lienz – Zettersfeld
Golzentipp – Obertilliach
Helm – Sexten

© Karsten Kirchhoff