Diedamskopf

GS/D              Diedamskopf            Vorarlberg     Österreich

Familienfluggebiet   1.250 Höhenmeter    Bergbahn

Der Diedamskopf im Bregenzer Wald hat die höchstgelegene Bergstation des „Waldes“. Die Aussicht vom Gipfel ist grandios. Mit der Panoramabahn geht es über 2 Sektionen auf stolze 2.060 m Höhe. Die letzten Höhenmeter bis zum Startplatz neben dem Funkmasten muss man zu Fuß zurücklegen. Außer in Richtung Norden kann man von hier aus in jede Himmelsrichtung starteten. Südöstlich der Bergstation finden Drachenflieger eine schöne Startmöglichkeit Richtung Süden. Auch an der Mittelstation kann auf einer steilen Wiese direkt unterhalb der Station Richtung Süden gestartet werden. Die Startplätze sind meist auch im Winter bestens hergerichtet. Urlaub, Fliegen und Familie lassen sich hier hervorragend unter einen Hut bringen. Das Kinder Erlebnisland in der Bergstation ist die höchste Spielwiese im Bregenzer Wald. Wer das Skifahren oder Snowboarden beherrscht, wird hier seinen Spaß haben. Der Diedamskopf bietet ein herrliches Skigebiet mit zahlreichen Panoramaabfahrten und Ausblicken auf die umliegenden Alpengipfel. Aber auch Langläufer, Rodler, Schneeschuhwanderer und Wanderer finden hier beste Möglichkeiten ihrer Freizeitbeschäftigung nach zu gehen. Die holzgeschindelten Häuser tragen zum einzigartigen Flair dieser Region bei.

Auf Grund der südlichen Ausrichtung ist der Berg bereits früh im Jahr thermisch aktiv. Sehr guten Thermikanschluss findet man Richtung Kleinwalsertal, Lechtal und Arlberg. Das Fliegen ist hier stressfrei. Meist geht es hier ruhig zu, da es die meisten Piloten an die vorgelagerte „Niedere“ bei Andelsbuch zieht. Der riesige, frei anfliegbare und hindernisfreie  Landeplatz liegt neben der Bundesstraße in der Nähe der Talstation.

Bei Gourmets ist die Region vor allem durch die Käsestraße bekannt. Der Bergkäse aus dem Bregenzerwald ist eine weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Spezialität. Auch die Bregenzerwaldbahn („’s Wälderbähnle“) ist eine Attraktion des „Waldes“. Dabei handelt es sich um eine Museumsbahn, die auf einem noch erhaltenen Reststück der Schmalspurbahn verkehrt. Von 1902 bis 1983 befuhr das „Wälderbähnle“ die Strecke von Bregenz nach Bezau.

Geländebeschreibung Diedamskopf:

Ort: A-6886 Schoppernau
Windrichtung:  O, S, W
Art: Hangstart
Charakter: einfach – mittel
Anreise: Autobahn A7 Ulm bis Memmingen. Dort auf die A96 bis Bregenz. Weiter auf der A14. Über Lindau und Bregenz bis Dornbirn Nord. Dann auf die B200 Richtung Bregenzer Wald. Weiter über Alberschwende nach Andelsbuch, Bezau und Schoppernau. Kommt man aus Richtung Kempten passiert man Immenstadt und nimmt die B308 Richtung Oberstaufen. Nach der Grenze bei Aach folgt man der B205 bis Müselbach und nimmt von dort wieder die B200 bis Schoppernau, Bezau und Andelsbuch.
Erschließung: Bergbahn
Die Talstation der Bergbahn liegt am Ortsende von Schoppernau.
Start:
1. Startplatz Gipfel/Funkturm: O bis W, GS + HG, NN 2.077 m, N 47°20’46.40″ E 10°01’33.30″
Großer, einfacher Startplatz oberhalb der Bergstation der Gondelbahn (2 Sektionen), neben dem Funkturm. Start nach Westen nur für erfahrene Piloten.
2. Startplatz Bergstation: S, GS + HG, NN 1.979 m, N 47°20’41.81″ E 10°01’47.88″
Eine etwas steilere Wiese befindet sich etwas südöstlich unterhalb der Bergstation Richtung Diedamsplateau.
3. Startplatz Mittelstation: S, GS, NN 1.639 m, N 47°19’59.62″ E 10°01’28.98″
Startwiese unterhalb der Mittelstation.
Flug: Beste Zeit März bis Oktober. Im Frühjahr optimaler Ausgangspunkt für Flüge Richtung Hochgrat, Vorderbregenzerwald und Bödele Richtung Dornbirn. Rekordflüge: Zielflug nach Zell am See 208 km. FAI Dreiecke zwischen 100 km und 150 km Richtung Nebelhorn-Lechtal-Bregenzerwald. Kürzere Strecken problemlos zwischen Andelsbuch und Hochtannberg möglich.
1. Landung Sommer: GS+HG, NN 826 m, N 47°18’51.90″ E 10°00’26.96″
Der Landeplatz liegt ca. 350 m unterhalb der Talstation (150 m neben der Landesstraße L200). Achtung: Auf den angrenzenden Grundstücken besteht Landeverbot.
2. Landung Winter: GS+HG, NN 831 m, N 47° 18′ 56,6” E 10° 00′ 33,5”
Solange die Wiesen schneebedeckt sind, kann vor dem Hotel Elisabeth gelandet werden. Achtung: Die Zufahrt zum Landeplatz ist für Fahrzeuge gesperrt.
Besonderheiten: Ein Starten ist nur von den markierten Startplätzen (Windsack) zulässig. Im Winter ist ein Starten auf den Skipisten nicht gestattet. Generell ist der festgelegte Flugkorridor einzuhalten. Flughöhe mindestens 300m, um das “Wild” nicht zu stören! (Infotafeln am Start- und Landeplatz und Infoblatt in der Talstation beachten).

Verhaltensempfehlungen:

  • halte dich an den ausgewiesenen Flugraum (rot-markierte Fläche, meide insbesondere das Üntschen- und Kanisfluhgebiet!
  • gleite nicht entlang von baumarmen Berghängen und Bergrücken
  • halte dich so oft als möglich an eine Flughöhe von mind. 300 m
  • weiche Dir bekannten Wohnungen des Wildes aus
  • bleibe auf Distanz zu entdeckten Tieren

Start-/Landegebühr: im Liftpreis enthalten.

Ansprechpartner:
DFC Bregenzer Wald
www.dfc-bregenzerwald.at

Flugschule Bregenzerwald
Jodok Moosbrugger GmbH
Wilbinger 483
A-6870 Bezau
Tel: +43/(0)5514/31 77
www.gleitschirmschule.at

Unterkunft/Infomaterial:
Tourismusbüro Schoppernau
A-6886 Schoppernau im Bregenzerwald
Tel: +43/(0)5515/2495
schoppernau@au-schoppernau.at
www.au-schoppernau.at

Bregenzer Wald Card: Ab 3 Übernachtungen kostenlos.

Bergbahn:
Bergbahnen Diedamskopf
Halde 300
A-6886 Schoppernau
Tel: +43/(0)5515/4110-0
info@diedamskopf.at
www.diedamskopf.at

Camping:
Artur Köb
Neudorf 356
A-6883 Au im Bregenzerwald
Tel:+43/(0)5515/2331
info@campingaustria.at
www.campingaustria.at

Karte: Kompasskarte Nr. 2,  M 1:50.000

Wetter:
http://www.diedamskopf.at/DE/Winter/Wetter/
Tel: +43(0)5515/411099                                                                    

© Karsten Kirchhoff