Le Treh

GS/D

Le Treh / Elsass / Frankreich

XC-Fluggebiet – 780 Höhenmeter – Auto/Shuttle

Nicht ohne Grund tragen Vereine wie die Drachen- und Gleitschirmfliegerfreunde Rhein-Mosel-Lahn e.V. Wettbewerbe wie die Palz Open 2011 (05.-07.08.2011) in dem hervorragenden Thermik- und Streckenfluggelände des Treh in den Vogesen aus. Am Fuße des Treh liegt Fellering. Zentraler Ort und Fliegertreff in Einem. An Wochenenden und Feiertagen zieht die begraste Bergkuppe ganze Pilgerscharen von Piloten in seinen Bann. Der Treh bietet Startmöglichkeiten für Drachen und Gleitschirme. Dass es hier gut zum Fliegen geht hat sich mittlerweile weit herumgesprochen. Trotz erhöhtem Pilotenaufkommen geht es den Umständen entsprechend diszipliniert zu. Von Fellering im Thurtal sind es knapp 12 Kilometer mit dem Auto oder dem Shuttle zum Startplatz am Trehkopf. Im Frühjahr kann die Thermik hier sehr stark sein. Unter Beachtung der Lufträume kann man einfache Strecken entlang des Thurtales fliegen. Wem die starke Thermik nicht liegt, sollte seinen Startzeitpunkt entsprechend früh oder spät am Tage wählen. Der geräumige Hauptlandeplatz befindet sich in Fellering  bei Aerotec. Hier kann auch günstig gecampt werden. Eine weitere Landemöglichkeit befindet sich nordwestlich von Oderen Richtung Kruth.

Geländebeschreibung Le Treh

Gemeinde: 68470 Fellering
Windrichtung: SW, S
Wind: Thermik + Soaring
Charakter: einfach – mittel
Anreise: Über die Autobahn A5 Richtung Freiburg. Bei Mühlhausen auf die A36/E54. Hinter Mühlhausen auf die N66 Richtung Thann und weiter bis nach Fellering.
Anfahrt/Erschließung: Von Fellering die D13 bis zum See hinter Kruth nehmen. Danach rechts auf die D27 abbiegen und der Straße ca. 12 Kilometer bis zum großen Parkplatz entlang der Straße unterhalb des Le Treh (ca. 2 Kilometer vor Le Markstein) folgen.
Start:
1. SW-W, GS/D, NN 1.227 m, N 47° 55′ 32,0” E 007° 00′ 41,5”
Vom Parkplatz der Beschilderung zum Startplatz folgen. Drachenpiloten können links den Feldweg hinauffahren.
2. S, GS /D, NN 1.236 m, N 47° 55′ 32,0” E 007° 00′ 41,5”, auf der Kuppe gelegener Ausweichstartplatz bei Südwind.
Flug: Panoramaflug. Ab dem späten Vormittag mit guten Einstiegsmöglichkeiten für Streckenflüge entlang des Thurtales.
Landung:
1. GS/D, NN 444 m, N 47°54’04.26″ E 006°58’57.84″, Landeplatz neben der Flugschule Aerotec am Ortsende von Fellering (rechts).
2. GS/D, NN 470 m, N 47°55’04.68″ E 006°57’57.20″, Landeplatz neben dem Fahrradweg am Ortsende von Oderen (links über Bahnlinie).
3. GS/D, NN 1.235 m, N 47° 55′ 32,0” E 007° 00′ 41,5”, Toplandung.
Notlandeplätze: freie Flächen unterhalb des Startplatzes und weiter unten am Hang.
Besonderheiten: Schulungsbetrieb, hohes Pilotenaufkommen, Mischflugbetrieb, starke Thermik, langer Flugweg zum Landeplatz, Luftraumregelungen beachten, Landeeinteilung beachten (Hinweistafel).

Informationen:
Mairie de Fellering
60, Grand’Rue – BP 9
F-68470 FELLERING
Tel: +33/(0)389826072
mairie@fellering.com
http://www.fellering.com/

Camping:
Camp Aerotec
F-68830 Oderen
Tel.: +33/(0)389821079
CAMPING LE SCHLOSSBERG
F-68820 – KRUTH
Tel : +33 (0) 389 822 676
contact@schlossberg.fr
http://www.schlossberg.fr

Ansprechpartner:
Centre Ecole du Markstein
Z.A.
F-68830 ODEREN
Tel: +33/(0)389821716
c.e.m@orange.fr
http://www.centreecolemarkstein.com

Flugschule Papillon
Hari Huber
1, rue de l´église
F-68470 Fellering
Tel./ Fax: +33/(0)389827187
hari@papillon-web.de
http://www.papillon-web.de

Wetter:
143,9875 MHz (Funk)

Karte: ign-Karte Nr. 31, M 1:100.000, www.ign.fr

© Karsten Kirchhoff