Buchenberg – Anfängerfreundlich

Anfängerfreundliche Fluggebiete

Buchenberg             Deutschland -        Bayern – 87642 Buching

Art: Flug- und Soaringgelände
Transport: Bergbahn / zu Fuß
Höhenmeter: 350 m

Eignung:
Gleitschirm + Hängegleiter

 

Das Fluggelände Buchenberg bei Buching im Allgäu in Bayern gelegen ist ein beliebtestes Anfänger- und Einsteigerfluggelände. Gelegen am Bannwald- und Forggensee kann man den Buchenberg durchaus als kleinen Geheimtipp in Sachen „entspanntes Flugerlebnis“ bezeichnen, obwohl mittlerweile immer mehr Piloten den Berg für sich entdecken. Die einfache Topografie lädt Fluganfänger sogar zu ersten Thermik- und Soaringerfahrungen ein. Dem Berg merkt man seine Voralpencharakteristik deutlich an. Trotz des geringen Höhenunterschiedes von gerade mal 350 Metern kann man hier viel Spaß beim Fliegen haben. Die Startplätze sind mit einem Sessellift von Buching aus erreichbar. Die Talstation liegt von Füssen aus kommend am Ortseingang von Buching. Auch zu Fuß können sportliche Gleitschirmflieger über Wanderwege zu den Startplätzen wandern. Die Startplätze liegen direkt neben der Bergstation bzw. vor der Buchen-bergalm. Beide Startplätze haben einen gewissen Schneisencharakter. Sie sehen auf den ersten Blick anspruchsvoller aus, als sie bei guten Flug-bedingungen eigentlich sind. An beiden Start-plätzen sollte man allerdings auf einen ausreichenden und sauberen Gegenwind achten. Der Nordweststartplatz vor der Buchenbergalm liegt dabei oberhalb einer langen Waldschneise. Er ist steiler als der Nordstartplatz und erfordert durch den abrupten Übergang von flacher Auslegestelle in einen steilen Starthang eine rechtzeitige Kontrolle des Fluggerätes. Ein Überschießen der Kappe muss bei Gleitschirmen bereits im Ansatz durch ein angepasstes, rechtzeitiges Anbremsen des Schirmes verhindert werden. Ein Startabbruch ist möglich aber durch die Steilheit nicht ganz einfach. Bei einem tiefen Abflug sollte man sich auf eine mögliche Leesituation im Bereich der Waldschneise einstellen. Der Nordstartplatz ist der komfortablere der beiden Startplätze am Buchenberg. Er ist flacher, gleichmäßig geneigt und etwas länger als der NW-Startplatz. Zwar begrenzen linker und rechter Hand die Sesselbahn und ein Waldstück den Startbereich, dennoch sind Startabbrüche hier meist problemlos möglich. Der Abflug erfolgt durch eine Waldschneise. Baumschnitte haben die Leegefahr gemindert. Bei den Windrichtungs-anzeigern sollte auf eine eindeutige Windsituation und einen möglichst sauberen Gegenwind geachtet werden. Nach dem Start kann man entlang der Hangkante oberhalb des Landeplatzes nach thermischen und/oder dynamischen Aufwinden suchen. Im Sommer weht der Talwind meist zuverlässig aus nordöstlichen Richtungen. Dann bietet die nordöstlich Hangkante zwischen Buchen-bergbahn und der 2. Skischneise Richtung Osten hervorragende Soaringbe-dingungen. Mischt sich etwas Thermik unter die „Dynamik“ ist der „Hügel“ problemlos zu überhöhen. Jeder weitere Höhen-meter eröffnet einen noch schöneren Blick ins Voralpenland über den Bannwald- und Forggensee und ermöglicht einen Weiterflug beispielsweise Richtung Tegelberg. Außenlande-möglichkeiten finden sich auf dem Weg immer wieder am Hang-fuß. Die offiziellen Landeplätze in Buching liegen nordwestlich vor dem Ortseingang. Für Gleit-schirme und Drachen stehen getrennte Landeplätze zur Verfügung. Eine Zufahrt zu den Landeplätzen ist allerdings nur mit einer Genehmigung möglich. Beide Landeplätze sind weiträumig, frei anfliegbar und Fehler verzeihend. Landevolten und Flug-betriebsordnung „Buchenberg“ sind zu beachten.

Geländebeschreibung Buchenberg

DHV-Fluggeländedatenbank:

http://www.dhv.de/db2/details.php?qi=glp_details&popup=1&item=408

Anreise: Autobahn A7 Ulm-Kempten bis Füssen. Durch Füssen der Beschilderung „Königsschlösser“ folgen und auf der B17 über Schwangau nach Buching.

Erschließung: Bergbahn. Talstation der Sesselbahn am Ortseingang von Buching.

Start:
Die Startplätze befinden sich unmittelbar neben der Bergstation. Meist regelt ein Startleiter den Flugbetrieb.
1. Startplatz: Nordwest, GS + HG, NN 1.137 m, N 47°36’23.33″ E 010°48’37.51″
Startplatz in Waldschneise westlich der Bergstation vor der Buchenberg Alm.

Charakteristik: hindernisfrei, kurzer Startplatz oberhalb einer langen Waldschneise. Flache Auslegestelle geht direkt in stärker geneigten Starthang über.
Startabbruch: möglich, durch die Steilheit des Hanges und den steinigen Untergrund erschwert.
Schwierigkeiten: begrenzter Vorbereitungs- und Auslegebereich. Der Startplatz erfordert ein Grundmaß an Schirmbeherrschung um sicher Starten zu können. Gerade bei Gegenwind erfordert der rasche Übergang von der flachen Auslegestelle in den steileren Starthang ein rechtzeitiges Anbremsen des Schirmes um ein Überschießen der Kappe bereits im Ansatz zu verhindern. Tiefes Ausfliegen auch der Schneise durch Leegefahr gefährlich!

2. Startplatz: Nord, GS + HG, NN 1.134 m, N 47°36’23.94″ E 010°48’40.02″
Startplatz östlich neben der Bergstation.

Charakteristik: hindernisfreier, flacher, gleichmäßig geneigter Startplatz in einer Waldschneise. Ermöglicht eine gute Kontrolle des Schirmes während der Aufzieh-, Start- und Kontrollphase.
Startabbruch: möglich, bevorzugt nach rechts.
Schwierigkeiten: begrenzter Vorbereitungs- und Auslegebereich.

Flug: Gute Flugbedingungen trifft man hier meist von März bis Oktober an. Flugbetrieb ist ganzjährig möglich.
Charakteristik: Landeplätze sind vom Startplatz aus nur bedingt sichtbar, im Gleitwinkelbereich aber problemlos erreichbar. Vom Nordstartplatz aus muss die Bergbahn überflogen werden.
Thermik/Soaring: Im Frühjahr stärkere Thermik vor allem um die Mittagszeit möglich. Bei stärkerem Nordostwind sind Soaringflüge entlang der Hangkante des Buchenbergs möglich.
Schwierigkeiten: Mischflugbetrieb im Anflug zu den Landeplätzen möglich, Schulungsbetrieb, Thermik- und Hang-flugregeln beachten. Gefährlich bei Südföhn!

Landung:
Zufahrt nur mit Genehmigung möglich, ansonsten strengstens verboten!!!
Landeplätze nordwestlich von Buching.
1. Landeplatz: Buching, GS , NN 791 m, N 47°36’45.41″ E 10°47’59.96″
Charakteristik: weiträumiger, hindernis-freier, frei anfliegbarer Landeplatz.
Schwierigkeiten: Landevolten beachten. Thermik über den Wiesen im Talgrund möglich. Stärke des Talwindes beachten. Ggf. Queranflug vor der Baumreihe machen. Hinter den Bäumen Leegefahr!
2. Landeplatz: Buching, HG , NN 787 m, N 47°36’47.24″ E 10°47’44.20″
Landewiese 200 Meter westlich des GS-Landeplatzes.
Charakteristik: s. 1. Landeplatz.
Schwierigkeiten: s. 1. Landeplatz.
Notlandeplätze: Freie Feld- und Wiesenflächen vor dem Landeplatz.
Gefahren: Waldschneisestartplätze. Seilbahnseile beachten. Schulungsbetrieb. Mischflugbetrieb. Hohes Pilotenaufkommen insbesondere an Wochenenden. Im Frühjahr thermisch. Gefährlich bei Südwind. Flugbetriebsordnung Buchenberg beachten: http://www.erste-daec-gleitschirm-schule.de/club/new-fbo-bu.htm

Informationen:
Tourist Information Schwangau
info@schwangau.de,
http://www.schwangau.de/

Webcam: http://www.buchenbergbahn.de/webcamsbuching.html

Gebühren: Landegebühr 3.-€/Tag.

Ansprechpartner:
1. DAeC-Gleitschirm-Schule H. Fischer GmbH
Am Sandbichl 10
D-87669 Rieden am Forggensee
Tel: +49/(0)8362/37038
info@erste-daec-gleitschirm-schule.de
http://www.erste-daec-gleitschirm-schule.de

Flugschule Aktiv
Tegelbergstraße 33
D-87645 Schwangau
Tel: +49/(0)8362/921457
Fax: +49/(0)8362/921398
info@flugschule-aktiv.de
http://www.flugschule-aktiv.de

Flugschule Tegelberg
Sesselbahnstr. 8
D-87642 Halblech-Buching
Tel: +49/(0)/8368- 9143019
Mobil: +49/(0)151/22361777
Flugschule.Tegelberg@t-online.de
http://www.abschweb.net

Unterkunft:
http://www.schwangau.de/hotels-pensionen-ferienwohnungen.html

Camping:
Camping Bannwaldsee
Münchenerstr. 151
D-87645 Schwangau
Tel: +49/(0)8362/93000
info@camping-bannwaldsee.de
www.camping-bannwaldsee.de

Bergbahn:
Doppelsesselbahn Buching
Tel.: +49/(0)8362-98360
www.buchenbergbahn.de

Karte: Kompass Karte Nr. 4 M 1:50.000

© Karsten Kirchhoff